Was will False Memory Deutschland?

  • False Memory Deutschland setzt sich ein für
  • Information der Öffentlichkeit über falsche Erinnerungen an sexuellen Missbrauch und ihre furchtbaren Folgen
  • Hilfe und Unterstützung für alle, die von falschen Erinnerungen an sexuellen Missbrauch betroffen sind

Falschbeschuldigungen und Familienzerstörung durch therapeutisch erzeugte falsche Erinnerungen an sexuellen Missbrauch haben furchtbare Folgen, sowohl für die Therapierten als auch für die zu Unrecht Beschuldigten. False Memory Deutschland erkennt, dass die Wurzel dieses Übels in Therapien und Lebensberatungen liegt, die wissenschaftlich nicht fundiert und unverantwortlich sind. False Memory Deutschland erhebt jedoch keine pauschalen Beschuldigungen gegen Psychotherapeuten und Lebenshelfer. Nur ein kleiner Bruchteil von Ihnen ist für falsche Erinnerungen verantwortlich. Die weitaus meisten sind verantwortlich und professionell arbeitende Menschen, denen kein Vorwurf zu machen ist.

False Memory Deutschland will durch eine breite Information der Öffentlichkeit erreichen, dass

  • Therapeuten in ihrer Ausbildung über die Gefahren suggestiver Gedächtnisbeeinflussung unterrichtet werden
  • Therapeutenverbände ihre Mitglieder von der Anwendung derartiger Methoden warnen
  • Personen mit psychischen Schwierigkeiten die Aufnahme derartiger Therapien meiden
  • Personen, die in ihrer Therapie diese Methoden erkennen, diese Therapie abbrechen
  • Richter und Anwälte die Gefahren der Falschbeschuldigung auf Grund falscher Erinnerungen kennen
  • die in der Öffentlichkeit und in Medien verbreitete Vorverurteilung wegen Missbrauchs Beschuldigter endet

False Memory Deutschland will allen, die von falschen Erinnerungen an sexuellen Missbrauch persönlich betroffen sind, helfen. Das gilt in gleicher Weise für zu Unrecht Beschuldigte wie für Opfer fehlgeleiteter Therapien.

Zu Unrecht Beschuldigte erhalten bei False Memory Deutschland erste Informationen darüber, wie das Unheil, das sie betroffen hat, zustande kommt. Die meisten davon wissen nicht, auf welche Weise die Falschbeschuldigungen zustande gekommen sind. In der Beratung durch False Memory Deutschland werden Handlungsmöglichkeiten erarbeitet. In Veranstaltungen von False Memory Deutschland bekommen sie Kontakt zu anderen, die in der gleichen Situation sind. Sie erfahren Erleichterung, wenn sie sehen, dass sie mit ihren Problemen nicht allein stehen. Müssen zu Unrecht Beschuldigte sich vor Gericht verantworten, so kann False Memory Deutschland ihnen versierte Anwälte und Gutachter vermitteln, die sich bei diesen Fällen gut auskennen.

Opfer fehlgeleiteter Therapien, denen nahegelegt wird, sich an einen Missbrauch in der Kindheit zu erinnern, von dem sie nichts wissen, erhalten bei False Memory Deutschland ebenfalls Hilfe. Sie müssen lernen zu erkennen, dass suggestive Therapiemethoden bei jedem Menschen leicht falsche Erinnerungen hervorrufen können, und dass falsche Erinnerungen an sexuellen Missbrauch nicht nur das der zu Unrecht Beschuldigten, sondern auch ihr eigenes Leben nachhaltig ruinieren. Sie führen in einen Teufelskreis von Opferbewusstsein, Isolation, Vermeidung von Verantwortung, vielfältigen psychischen Störungen und starken, schmerzhaften Emotionen, die jede Auseinandersetzung mit den Problemen abwehren. Wenn dieser Teufelskreis in einer Therapie noch zusätzlich geschürt wird, finden nur wenige aus eigener Kraft da heraus.

Die Beratung durch False Memory Deutschland ist grundsätzlich kostenlos. Da aber False Memory Deutschland für seine Arbeit auf Spenden angewiesen ist, können Sie sich unseren Zielen anschliessen, indem Sie uns durch Spenden helfen oder Mitglied werden: Nehmen Sie dazu Kontakt mit False Memory Deutschland auf.